Feindlichkeit gegenuber homosexuellen Mannern : Welche Ursachen gibt es und wie hangen sie mit der verbreiteten Ansicht von Geschlechtern zusammen?

Feindlichkeit gegenuber homosexuellen Mannern : Welche Ursachen gibt es und wie hangen sie mit der verbreiteten Ansicht von Geschlechtern zusammen?

Description

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 1,7, Fachhochschule Kiel, Veranstaltung: Geschlechterfragen, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit befasst sich mit Homosexualität und der Feindlichkeit gegenüber dieser Orientierung. Dabei liegt der Fokus besonders auf der Feindlichkeit gegenüber homosexuellen Männern. Wir leben in einer Gesellschaft, in der die Sichtweise auf das Thema Geschlecht allgemein verbreitet ist, dass Individuen entweder Männer oder Frauen seien und sich diese deutlich voneinander unterscheiden würden. In der Regel wird ein Mensch nach der Geburt als Mädchen oder Junge identifiziert und entwickelt im Laufe des Lebens eine eigene individuelle Geschlechtsidentität. Die Zuweisung des eigenen Geschlechts wird von den meisten Menschen nicht weiter hinterfragt und als solche angenommen. Mit der eigenen Geschlechtsidentität sind bestimmte geschlechtsspezifische Rollenvorgaben verbunden. Bei Männern und Frauen wird ein bestimmtes, geschlechtstypisches Verhalten beobachtet und meist auch erwartet. Danach richtet sich das komplette Leben innerhalb der Gesellschaft. Dazu gehört unter anderem, dass die Allgemeinheit der Menschen automatisch davon ausgeht, dass die Beziehungskonstellation "Mann - Frau" Normalität sei. Wenn ein Mensch sich allerdings zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlt, wird dies meist als abweichendes Verhalten gewertet und gilt somit als weniger normal. Innerhalb der Selbstverständlichkeit der Geschlechtsdifferenz fallen Menschen, die transsexuell oder intersexuell sind, aus den vorgegebenen und verbreiteten Geschlechtskategorien - männlich und weiblich - heraus. Damit passen sie nicht in das Bild der allgemeinen Wahrnehmung von Geschlecht und werden somit auch als weniger normal bewertet. Diese Auffassungen gehen darauf zurück, dass die meisten Menschen das biologische - also das rein physiologische - Geschlecht mit dem sozialen Geschlecht gleichsetzen. Die

Similar Books

ISBN 10: 1846041244
ISBN 13: 9781846041242

07 Feb 2008
Viktor E. Frankl

ISBN 10: 1847924883
ISBN 13: 9781847924889

22 Jun 2017
Timothy Snyder

ISBN 10: 1861974043
ISBN 13: 9781861974044

13 Jun 2002
Robert Greene

ISBN 10: 1844132390
ISBN 13: 9781844132393

06 May 2004
Viktor E. Frankl

ISBN 10: 1846943175
ISBN 13: 9781846943171

09 Dec 2013
Mark Fisher

ISBN 10: 1861972784
ISBN 13: 9781861972781

20 Nov 2000
Robert Greene

ISBN 10: 0241337542
ISBN 13: 9780241337547

22 Feb 2018
James Baldwin

ISBN 10: 0143107526
ISBN 13: 9780143107521

15 Oct 2015
Gaston Bachelard

ISBN 10: 0691178321
ISBN 13: 9780691178325

10 Oct 2017
Anna Lowenhaupt Tsing

ISBN 10: 110191176X
ISBN 13: 9781101911761

15 Mar 2017
Chimamanda Ngozi Adichie

ISBN 10: 168372240X
ISBN 13: 9781683722403

03 Apr 2020
Liwen Jin

ISBN 10: 0449908704
ISBN 13: 9780449908709

30 Nov 1993
David Halberstam